Get Adobe Flash player
Sponsoren

Storck Bicycles

Fan-Corner

Autogrammkarte FrontseiteAutogrammkarte Rückseite

Autogrammkarte zum Download [PDF]

Autogrammkarten von Erdinger Alkoholfrei und mir könnt Ihr bekommen, indem Ihr mir einen frankierten Rückumschlag (Grösse DL 110mmx220mm) an die folgende Adresse schickt:

Meike Krebs
Fritz-Kopp-Straße 12
88090 Immenstaad am Bodensee

** intern **



Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 

Nach turbuleten Wochen mit Umzug, Startabsage in Frankfurt, Wiedereinsteig ins Training und Organisation in der neuen Heimat, freute ich mich endlich wieder ins Renngeschehen zu starten. Radfahren und Schwimmen lief ganz gut, doch das Laufen machte mir nach wie vor Probleme.

Noch bis Freitags vor dem Start war mein Start beim FCT auf der Kippe. Das Knie hatte die Belastung in der Vorwoche nicht mitgemacht und sich nach einem etwas schnelleren Lauf mit stechenden Schmerzen gemeldet. Glücklicherweise konnte ich noch zu meinen Physios am OSP und zu meinem Doc (Praxis Dr Marka) in Frankfurt flüchten. Danke hier an mein Team vor Ort !!! Sie machten es möglich, dass ich starten konnte.

Ich ging nicht mit zu hohen Erwartungen in das Rennen, denn ich wußte, dass starke Kurzdistanzkonkurrenz da sein würde. Das Schwimmen war bekanntlich ohne Neo und ich war die letzten Wochen fast nur mit Neo geschwommen. Die Radstrecke ist flach, da kann man nicht viel ausrichten und das Laufen musste ich ohnehin nur überstehen.

Erstaunlicherweise lief das Schwimmen sehr gut und ich kam kurz hinter Natscha Schmitt und Katja Rabe aus dem Wasser. Leider wurde ich dann schon auf dem Weg in die Wechselzone abgehängt. Auf dem Rad konnte ich zwar Druck machen, hielt jedoch meine Kräfte noch beieinander, um mich für das Laufen etwas zu schonen. Der Zug vorne bestand ohnehin aus zu starken Läufern, da würde ich nicht ran kommen. Kajta Rabe stieg mit mir vom Rad und lief die ersten 4km mit an, doch das Tempo war zu hoch für mich, so dass ich sie ziehen lassen musste. Trotzdem machte es unheimlich Spaß auf der Laufstrecke und ich kämpfe um Meter und Meter!

Hier ein Lob an den Veranstalter für die tollen Strecken!!! Wann kann man schon mal ungestört die Zeil stürmen Smile

Zufrieden konnte ich die letzten Meter im Zielkanal genießen und freue mich jetzt auf Wiesbaden, auch wenn es dort noch eine Nummer härter wird.

Wiesbaden wird eine harte Belastungsprobe für mich werden, doch ich hoffe dank Eurer Unterstüzung an der Strecke auch diese Hürde nehmen zu können! Ich werde mein Bestes geben und die Stimmung genießen. Für die ersten Plätze wird es nicht reichen, doch die Strecke an sich stellt schon eine Herrausforderung dar!

Danach geht dann die Vorbereitung für Walchsee und Barcelona los. Dort hoffe ich, wieder richtig angreifen zu können.

Eure Meike

 
Benutzerbewertung: / 5
SchwachPerfekt 

Die letzten Wochen war es sehr still um mich, was leider einen Grund hatte.

Ich hatte vor fünf Wochen einen Sturz aufs Knie, was eine Knieprellung und eine Schleimbeutelentzündung zur Folge hatte.

Seitdem versuche ich die Probleme in den Griff zu bekommen und meine Form zu behalten, doch Radfahren und Schwimmen ist nun mal kein Triathlon. Ich muss daher das erste Mal nach sieben Jahren den Ironman Frankfurt absagen.

Ich bin sehr traurig, doch ich möchte versuchen immerhin die nächste Saisonhälfte erfolgreich zu bestreiten!

Ich werde Anfang August mit dem Frankfurt City Triathlon wieder ins Renngeschehen starten. Danach möchte ich in Wiesbaden einen kleinen Ersatz für Frankfurt finden. Es folgen die Challenge Walchsee und als zweiter Saisonhöhepunkt steht die Challenge Barcelona auf dem Rennkalender.

Ich werde trotzdem am 8. Juli in Frankfurt vor Ort sein und alle Teilnehmer tatktäftig unterstützen.. wahrscheinlich muss ich dabei sogar die eine oder andere Träne verdrücken, denn ein Jahr ohne den Frankfurt Ironman wird unglaublich leer sein!

Ich gebe damit hoffentlich so vielen die Unterstützung zurück die sie mir die letzten Jahre an der Strecke entgegen gebracht haben!

Also Tapert schön und gebt dann alles am TAG-X!

Eure Meike

 
Benutzerbewertung: / 4
SchwachPerfekt 

Ich freue mich heute meinen neuen Austatter DT SWISS bekannt zu geben.

 
Benutzerbewertung: / 2
SchwachPerfekt 

Nach fast acht Wochen Trainingslager ( dreimal je zwei Wochen auf den Kanaren und Balearen) und zweimal eine Woche Langlaufen freue ich mich wieder zuhause zu sein. Die Trainingslager waren alle sehr erfolgreich und ich konnte dank perfekter Infrastruktur alle Trainingseinheiten geplant durchziehen. Die Wochen zwischen den Trainingslagern habe ich für die aktive Regeneration verwendet und so einen guten Rhythmus gefunden. Die letzten Jahre war ich immer mal Krank zwischendrurch, doch dieses Jahr habe ich die kalten, nassen Jahreszeiten gut überstanden!

Ich kann meine Form noch nicht einschätzen und deswegen geht es jetzt so langsam an die Wettkämpfe.

Am 6.5.2012 starte ich das erste mal in Buschhütten bei der gut besetzten und etablierten Kurzdistanz. Danach geht es gleich weiter zum 70.3 nach Mallorca! Nach langem Überlegen habe ich mich wieder für dieses schöne Rennen an meinem Lieblingstrainingsort entschieden!

Nach Mallorca werde ich einen weiteren Trainingsblock machen. Ich werde in dieser Zeit ein bisschen pendeln. Eine Woche Süd Tirol steht auf dem Programm, ein Besuch am Bodensee bei meinem Freund und auf dem Samerberg bei meiner Schwester- es wird also nicht langweilig!

Vor Frankfurt werde ich mich dann noch im Kraichgau mit vielen starken Athetinnen messen und traditionell beim Stadttriathlon in Erding am Start sein.

Bleib also dran!

Eure Meike

 
Benutzerbewertung: / 4
SchwachPerfekt 

Während meinem letzten Trainingslager auf Fuerteventura sind wieder tolle Aufnahmen von Fotograf Ingo Kutsche beim Fotoshooting mit dem Team Erdinger Alkoholfrei entstanden!

Reinschauen lohnt sich!