Get Adobe Flash player
Sponsoren

Storck Bicycles

Fan-Corner

Autogrammkarte FrontseiteAutogrammkarte Rückseite

Autogrammkarte zum Download [PDF]

Autogrammkarten von Erdinger Alkoholfrei und mir könnt Ihr bekommen, indem Ihr mir einen frankierten Rückumschlag (Grösse DL 110mmx220mm) an die folgende Adresse schickt:

Meike Krebs
Fritz-Kopp-Straße 12
88090 Immenstaad am Bodensee

** intern **



Benutzerbewertung: / 2
SchwachPerfekt 

Nun ist es also wieder soweit- morgen fällt der dritte Startschuss zu einem Ironman in diesem Jahr für mich! Ich bin sehr früh angereist und habe die Ruhe vor dem Sturm hier genossen. Florida ist zu dieser Jahreszeit ziemlich verlassen, doch wenn die Triathleten anrücken verwandelt sich das Panhandel zu einem Irrenhaus- zumindest für Aussenstehende Wink

Ich habe alles dafür getan ausgeruht und gesund an den Start zu gehen und denke bisher ist mir das gut gelungen. Der Rest wird die Tagesform und die äusseren Bedingungen bestimmen. Leider soll es morgen ziemlich kühl werden und ich hoffe, dass ich nicht zu sehr auf dem Rad friere. Allerdings habe ich auch schon einige Wettkämpfe dieses Jahr bei kühlem Wetter gemacht. Meist fand ich das Wetter dann eher angenehm fürs Laufen, als zu kalt! Das Profifeld ist eher klein (zumindest das Frauenfeld), aber es sind schon einige Hochkaräter da: Tamara Kozulina, Jessica Jacobs, Erika Csomor und auch Nina Kraft war angekündigt. Die meisten Namen sagen mir jedoch nur auf dem Papier etwas und ich kann keine Einschätzung abgeben. Ich hoffe auf eine stabile Schwimm- und Radleistung, damit ich endlich mal eine gute Laufsleistung zeigen kann. Der Kurs ist dafür geschaffen, denn die höchste Stelle ist max eine Brücke. Dafür wird der Wind auf dem Weg ins Landesinnere eine Rolle spielen. Das Laufen ist flach und wie ich finde abwechslungsreich! Keine langen Geraden, durch kleine Nebenstraßen und durch einen Nationalpark, wo es sogar Alligatoren gibt Sealed. Da kann man ja nur schnell laufen Laughing!

Das wichtigste ist für mich morgen einen guten Tag zu erwischen und mit mir selber zufrieden zu sein. Ich werde Euch berichten!

Eure Meike

 
Benutzerbewertung: / 6
SchwachPerfekt 

Am Samstag 09.10.2010 findet die Ironman Weltmeisterschaft auf Hawaii statt.

Der Hessische Rundfunk wird am 10.10.2010 um 0:20 Uhr mit einer Liveübertragung starten.
Dabei werde ich die Moderatoren als Expertin für das Frauenfeld unterstützen.

Weitere Informationen gibt es beim Hessischen Rundfunk.
Einschalten lohnt sich!

 
Benutzerbewertung: / 5
SchwachPerfekt 

Mittlerweile sind auch Fotos von der Frankfurter Sparkasse Ironman European Championship und dem V-Card Triathlon in Viernheim im Bereich Media online.

Dazu gibt es auch entsprechende Zeitungsartikel im Bereich Presse.

Ein Blick in die entsprechenden Rubriken lohnt sich immer!

 
Benutzerbewertung: / 5
SchwachPerfekt 

Wir hatten Glück mit dem Wetter auch wenn es morgens um 5:00 Uhr noch stockdunkel war und wir kaum die Straße vor den Augen sahen auf dem Fußweg zum Langener Waldsee. Zum zweiten mal dieses Jahr mussten wir unsere Räder einen Tag vor einem Rennen einchecken und morgens um 4:45 Uhr aufstehen, um uns auf dem Weg zum Start zu machen. Leider war unser Start schon um 7:15 angsetzt, was bei 8 Grad etwas unangenehm war. Zum Glück war mir im Rennen, bis auf meine Füße, nicht kalt und ich konnte gut Druck machen. Anderen ging es nicht so und hatten schon die komplette Winterausrüstung ausgepackt und sich wahrscheinlich 5min in der Wechselzone umgezogen Wink

Die Strecken des 1. Frankfurt City Tritahlon sind mir so bekannt, wie keine anderen. Die Schwimmstrecke wurde auf der Strecke der Sailfish Swimnights ausgetragen, das Radfahren auf den Spuren des Frankfurt Marathons (zwei Runden nach Schwanheim und über die Mainzer Landstraße und zurück) und das Laufen mitten in der Innenstadt über die Fressgasse, den Opernplatz, den Börsenplatz und die Konstablerwache. Leider waren nur wenige Zuschauer um 9:00 Uhr morgens an die Lauftstrecke gekommen. Sonst wäre die Laufstrecke das Highlight der Veranstaltung geworden.

Das Schwimmen wurde sehr forsch angegangen und ich hatte schon Mühe so schnell mitzuschwimmen, umso überraschender war es dass ich dann nach 300m das Schwimmen der Mädels anführte bis ich gegen Ende Katja Rabe vorbei ziehen ließ, um nicht völlig blau "den Berg" des Langener Waldsees hochzukriechen. Oben angekommen war ich immer noch so mit meinem Neo beschäftigt, dass ich leider die falsche Reihe der Wechselzone wählte und diese einmal queren musste, um wieder Anschluss an Nicole zu bekommen. Im Eifer des Gefechts gehe ich manchmal eigenartige Wege Undecided

Nach 3km auf dem Rad hatte ich die Mädels wieder eigeholt und konnte mich mit Katja Rabe absetzten. Doch der zweite Schritt, mich alleine auf einer flachen Rundestrecke absetzten, war gar nicht so leicht und so dauerte es 20km bis ich alleine die Führung zu haben. Mit einer Minute Vorsprung (eigentlich zu wenig!) ging ich auf die Lauftsrecke und rannte beherzt los.. nur wo lang????? Erstmal in die falsche Richtung über den Rossmarkt, wurden endlich die steiffgefrorenen Streckenposten wach und zeigen mir den Weg - wo war das Führungs-MTB??? Hoffentlich finde ich den Weg, waren meine Gedanken, bis das MTB endlich bei mir war und mir den Weg über die erste Runde des Innenstadtkurs zeigte. In der zweiten Runde war der gute Mann wieder verschwunden.. ob ich Ihm zu schnell war??? Tongue out

Zu meiner Überraschung fühlten sich meine Beine gut an, die Atmung ging leicht als sonst bei diesem Tempo und ich flog nur so über die Laufstrecke. Den Vorsprung konnte ich sogar nochmal um 15 Sekunden ausbauen!!! Eine ganz neue Erfahrung für mich und es zeigt mir, dass das neues Trainingskonzept aufgeht! Die Ziellinie überquerte ich mit zwei Bestmarken und einer Zeit von 2:12h. Der zweite Rang ging an Katja Rabe und der Dritte an Nicole Leder!

Alles in allem ein schöner Wettkampf mit ein paar kleinen Patzern, die aber bestimmt nächstes Jahr ausgemerzt werden!! Vielen Dank an die Veranstalter, meine Kolleginnen und die Helfer für diesen schönen frühen morgen des Triathlonsports Laughing

Jetzt geht es erstmal nach Lanzarote um die Vorbereitung für ein längeres Rennen zu beginnen..

Bis bald Eure Meike

 
Benutzerbewertung: / 3
SchwachPerfekt 

Ich habe das Wochenende in Süd Tirol verbracht, wo ich bei 25 Grad und Sonne so einige Kilometer und Höhenmeter einfahren konnte. Für mich war der Tripp nach Tramin an der Weinstraße wie ein Akkuaufladen. Ich kann das Lebensgefühl und die Landschaft dort genießen und abschalten. Auf dem Heimweg ging es zum Erdinger Herbstfest mit meinen Kollegen aus dem Team Erdinger Alkoholfrei. Sogar die Biathleten konnten sich dafür den Nachmittag und den Abend von den Trainingseinheiten für die deutschen Meisterschaften frei machen. Es war eine gesellige und nette Runde, die uns wieder unserem Sponsor etwas näher gebracht hat. Am Nachmittag wurde uns sogar die Brauerei gezweigt und die Kunst des Erdinger Bräu erklärt! Am nächsten Tag ging es für uns alle wieder in die Vorbereitung für nächsten Wettkämpfe.Für mich geht es nach dem 1. Frankfurt City Triathlon am Sonntag, nach Lanzarote in dieVorbereitung für den nächsten Ironman.

Ich wünsche allen die noch einen Wettkampf vor sich haben eine gute Vorbereitung und erfolgreiches Gelingen!

Grüße Meike